International Press2007-2006
March 8, 2006
Die Presse
Kultur
Face it
"Face it", dachte sich da wohl das Lentos Kunstmuseum in Linz und zeigt unter diesem Titel ab heute einen umfassenden Werküberblick des Fotografen, Malers, Grafikers, Performers, Videokünstlers und Bühnenbildners. Schließlich, findet Direktorin Stella Rollig, sei Helnwein der einzige, den man in den letzten 50 Jahren österreichischer Kunstgeschichte als Star bezeichnen könne.
Berühmt wurde der Jugendfreund von Manfred Deix in den 70er-Jahren mit hyperrealistischen Bildern verwundeter, missbrauchter Kinder, mit seinem schreienden, bandagierten Selbstporträt, mit Coverillustrationen für Magazine und CDs. In jüngeren Arbeiten beschäftigte sich der 57-jährige österreichisch-irische Doppelstaatsbürger mit der Nazi-Ikonografie, mit Schock-Rocker Marilyn Manson und dem "Rosenkavalier", den er unter Regie Maximilian Schells für die Oper in L. A. ausstattete. Geplant ist ein Film mit Hollywood-Star Sean Penn. sp
Zur Person:
Name: Gottfried Helnwein, Hyperrealist
Geboren: 1948 in Wien, lebt seit Ende der Neunzigerjahre mit seiner Frau und seinen vier Kindern abwechselnd auf einem Schloss in Irland sowie in Los Angeles.s-4;0
Best of Zitate: "Helnwein is a genius" (Arnold Schwarzenegger);
"I Love Gottfried Helnwein" (Lou Reed);
"Ihre Bilder haben in mir sehr tiefe Eindrücke hinterlassen. Um ehrlich zu sein - sie haben mich schockiert." (Elisabeth Gehrer)







back to the top